Skip to main content

Buggytest.info

Buggy Geburtstag

Der Buggy wird 50!

Der Buggy gehört zu einer der wichtigsten Gegenstände, wenn ein Baby unterwegs ist. Immerhin kann der Transport in einem Buggy viele Anstrengungen erleichtern. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass der Buggy nun im Mai seinen 50. Geburtstag feiert. Den kleinen Babytransporter hat der englische Luftfahrtingenieur Owen Maclaren entwickelt, der seiner Tochter und Enkelin das Leben auf Reisen erleichtern wollte. Es war eine wahre Revolution, da der Buggy gerade einmal 2,7 Kilogramm schwer war, kleine Räder besaß und sich durch einen ausgeklügelten Faltmechanismus mit Aluminiumgestänge und Stoffschaukel wie einen Schirm zusammenlegen ließ.

Schon wenige Monate später, im Juli 1965, wurde der Entwurf als Patent angemeldet. Zwei Jahre später konnten sich alle den Buggy kaufen, da er in Läden verfügbar war. Über die Jahre hinweg hat sich der Buggy natürlich sehr weiterentwickelt. Häufig gibt es robuste und komfortable Modelle, doch auch der leicht puristische Buggy ist geblieben. In der Regel setzt man auf einen Spagat zwischen Kinderwagen und Leicht-Buggy, der große Räder besitzt und eine gute Federung. Zusätzlich sind die Sitze ergonomisch gehalten, es gibt Haltebügel und Fußstützen und natürlich Körbe sowie Taschen mit einem etwas höherem Schiebegriff.

Wer noch auf der Suche nach einem günstigen Buggy ist, wird bei uns fündig.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *