Skip to main content

Buggytest.info

Hoco Buggy

Der Hoco Buggy bietet Leichtigkeit und Unkompliziertheit. Dass der Buggy bei Hoco das am häufigsten vertretene Kinderwagenmodell ist, hat seinen Grund: Die Anforderungen an Flexibilität sind in unserer schnelllebigen Zeit besonders hoch und das will auch im Leben als Familie berücksichtigt werden. Buggys sind eine angenehm wendige und platzsparende Alternative zum klassischen Kinderwagen und bei Hoco zudem ausgesprochen praktisch gebaut und für noch mehr Platzeffizienz immer zusammenklappbar.

Hoco Buggy SPL11

99,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen

Über Hoco

Hoco Buggy

© Amazon.de

Das 1948 gegründete österreichische Unternehmen Hoco entwirft und produziert moderne Kinderwagen. Vor allem Buggys, aber auch Kombimodelle mit verschiedenen Nutzungsmodi, Geschwisterwagen sowie Rückentragen und einige Zubehörprodukte, die den Kinderwagenmodellen für mehr Nutzungskomfort hinzugefügt werden können. Hoco legt bei der Herstellung seiner Produkte besonderen Wert auf Schadstofffreiheit und auf die Erfüllung der europäischen Sicherheitsnormen. Die Modelle zeichnen sich durch funktionale, moderne Bauweisen aus ohne überflüssigen Ballast.

Savage, Mikra oder Tommy?

Hoco Buggy SPL11

99,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen

Die meisten Kinderwagenmodelle von Hoco sind Buggys, wobei die größeren Modelle meist zum Buggy umfunktioniert werden können. Die reinen Buggymodelle sind der Savage, der Mikra und der Tommy, hinzu kommt ein Zwillingsmodell, der Twister, sowie die Kombiwagen Enzo, Toni und Grande, die jeweils als klassischer Kinderwagen oder als Sportmodell genutzt werden können.
Savage, Mikra und Tommy zeichnen sich vor allem durch eine funktionale Bauweise aus und ein leichtes Gestänge, das die Handhabung und den Transport besonders einfach macht. Das Gestell ist jeweils aus leichten und trotzdem stabilen Aluminiumrohren gefertigt, was für ein Eigengewicht von um die 8 kg, beim Mikra sogar von nur 3,9 kg sorgt. Alle Modelle sind zusammenklappbar, sodass sie bequem zum Beispiel im Autokofferraum transportiert werden können.

Besonderheiten bei den einzelnen Modelle

Der Hoco Mikra hebt sich von den beiden anderen Buggys optisch und funktional durch seine sehr schlanke, hohe Konstruktionsweise ab: Das Gestänge setzt sich aus drei Achsen zusammen, die eine sehr schmale und sportliche Silhouette ergeben und zusammen mit den textilen Anteilen auf nur 3,9 kg Gewicht kommen. Auch in der Querachse hält der Mikra mit einer Spurbreite von 44 cm den Platz- und Gewichtspar-Rekord.

Der Savage zeichnet sich vor allem durch ein neues Dachdesign aus und ein recht großes Fach unter dem Sitz für Kinderutensilien und Einkäufe, hat dafür aber insgesamt deutlich größere Maße. Der Tommy hat ein dreiteiliges Dach für einen präzise anpassbaren Schutz vor Sonne, Wind und Regen.

Die Kombimodelle wiegen entsprechend ihrer Doppelfunktion deutlich mehr, verfügen dafür aber jeweils über hochwertige Räder aus federndem EVA.