Skip to main content

Buggytest.info

Günstige Buggys

Wenn ein Buggy günstig ist, fragt man sich oft automatisch wo der Haken ist. Denn meist verbinden wir mit einem niedrigen Preis schlechte Qualität. Diverse Produkttests und Untersuchungen zeigen jedoch, das dies nicht immer stimmt: es gibt durchaus auch sehr günstige Produkte, die dennoch qualitativ hochwertig sind. Wir haben auf dieser Seite eine Übersicht günstiger Buggys zusammengestellt, die trotz des geringen Preises einiges zu bieten haben.

Ist ein günstiger Buggy der richtige?

Ein Buggy eignet sich für Kinder ab sechs bis neun Monaten und ist für die Dauer bis zum dritten Lebensjahr angesetzt. Also in der Phase, wenn der Nachwuchs in der Lage ist, schon etwas länger sitzen zu können. Es gibt eine große Auswahl an Buggys, die den Bedürfnissen Ihres Kindes und den einzelnen Situationen, die Ihnen als Eltern begegnen, angepasst wurden. Dabei ist es nicht immer eine Geldsache, wie gut ein Buggy ausgestattet ist.

Testkriterien, Sicherheitsmaßnahmen, Qualität des Materials und viele andere Aspekte betreffen in der Herstellung und in der Auswahl Buggys jeder Klasse. Günstige, sowie Luxusklassen können durch die Prüfung fallen oder sie bestehen. Unter Testsiegern befinden sich teure, sowie auch günstige Modelle. Der Gedanke „Je teurer, desto besser“ sollte ganz schnell vergessen werden. Es kann so sein, muss es aber nicht.

Sind Sie also gerade dabei, sich nach einem geeigneten Buggy für ihren Nachwuchs umzusehen, sollten Sie Ihre Auswahl unbedingt nach bestimmten Kriterien ausrichten, um einen günstigen Buggy erwerben zu können, der hält, was er verspricht und ihr Kind sicher durch den Alltag bringt.

Sieger günstige Modelle
Hauck Buggy Speed

ab 54,06 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen
Safety 1st Buggy Peps

43,23 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen
Hauck Buggy Sprint

ab 59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen
Joie Buggy Nitro

ab 84,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen
Knorr Buggy Commo

ab 60,77 € 60,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailsansehen
Safety 1st Buggy Trendideal

105,15 € 129,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen
Zekiwa Buggy Monsun

79,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen
Chicco Buggy London Up

ab 87,01 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailsansehen
Hauck Buggy Sport

47,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen

Ein günstiger Buggy muss kein schlechter Buggy sein!

Ein Buggy kann schnell mal mehrere hundert Euro kosten. Wer das nicht mal eben bezahlen kann oder möchte, verbringt oft viel Zeit damit, nach einem Buggy zu suchen der günstig ist und bei dem man dennoch ein gute Gefühl hat. Denn schließlich wird der Buggy Gefährte für unser Kind. Da möchte man schon ein gutes Gefühl haben und nicht bei jedem Ausflug darum bangen, ob der Buggy alle Strapazen übersteht oder zusammenbricht.

günstige buggys

Günstige Buggys sind zwar leicht, deshalb aber oft nicht die stabilsten Modelle

Haben Eltern sich entschlossen einen günstigen Buggy zu suchen, kann man oft beobachten, dass viele dazu tendieren die sehr günstigen Buggys von vornherein auszuschließen. Gedanken wie „Bei dem Preis muss etwas faul sein!“ scheinen hier zu dominieren. Wir haben jedoch aus Erfahrung gelernt, dass diese Vorurteile nicht immer stimmen. Natürlich kann der Preis ein Indikator dafür sein wie es um die Qualität eines Buggys bestellt ist, dies muss aber nicht so sein. Darum haben wir uns besonders günstige Buggys angeschaut und die Modelle für Sie herausgesucht, die günstig sind und dennoch viel zu bieten haben.

Gründe warum ein Buggy günstig ist

Manche Hersteller kalkulieren ihre Preise so, dass sie erst dann wirklich Gewinn machen, wenn sie viele Stückzahlen verkaufen. Im Allgemeinen ist es in der Wirtschaft so, dass ein niedrigerer Preis meist dafür sorgt, dass das Produkt öfter gekauft wird (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel). Hersteller versuchen nun natürlich ihre Gewinnspanne zu maximieren – entweder indem sie das Produkt etwas teuerer machen oder in dem sie es attraktiver für den Kunden machen und dadurch mehr Käufer erreichen. Wenn man sich dieses Prinzip vor Augen führt fällt auf: wer einen günstigen Buggy anbietet, kann es sich im Grunde nicht leisten einen schlechten Ruf zu bekommen. Von daher ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass ein günstiger Buggy dennoch qualitativ in Ordnung ist.

Möglich ist dies vor allem durch die Globalisierung: Materialien werden dort eingekauft, wo sie am günstigsten sind, hohe Stückzahlen sorgen hierbei zusätzlich für Rabatte. Wer die Umwelt schonen möchte und faire Bezahlung unterstützt, sollte daher genau darauf achten, wo die Buggys gefertigt werden.

Die Markenvielfalt unter den Buggys

 

Um einen vernünftigen Buggy zu erwischen, der allen Bedürfnissen nachkommt, müssen es nicht immer besondere Marken sein. Auch No-Name Produkte können allen Bestimmungen nachkommen und Ihr Kind sicher und bequem von A nach B bringen. Jedoch haben Marken in Ihren Kollektionen auch jede Menge günstige Buggys im Angebot.

Beliebte Marken und Hersteller für Buggys, die viele ihrer Kunden zufrieden stellen, sind zum Beispiel:

Hauck ist beispielsweise eine Marke, die seit vielen Jahrzehnten den Bedürfnissen junger Familien nachkommt. Die Sicherheit des Kindes steht jederzeit im Vordergrund, sowie auch die Leistbarkeit der Produkte. Dabei wird auf jeden Geldbeutel geachtet. Somit wird deutlich, dass auch günstige Modelle genauso gut sein können, wie ihre teuren Geschwister.

Wo setzen Sie Ihren Buggy ein?

Bevor es überhaupt an die Auswahl eines bestimmten Modells geht, sollten Sie sich überlegen, wo genau Sie das Modell einsetzen.

  • Sind Sie viel zu Fuß auf ebenen Straßen unterwegs?
  • Wollen Sie Ihr Kind im Buggy auf eine Joggingtour im Wald oder leicht unebenen Wegen mitnehmen?
  • Soll er im Auto transportiert werden?
  • Stellen Sie den Buggy in Ihrer Wohnung ab oder im Hausflur?

All diese Aspekte müssen ausreichend durchdacht werden. So umgehen sie unangenehme Situationen und können schneller den Bedürfnissen Ihres Kindes nachkommen.

Sind Sie beispielsweise viel zu Fuß unterwegs eignen Sich Buggymodelle mit einem Sonnendach, Regenschutz oder einem flauschigen Fußsack für den Winter. Viele Modelle begeistern dabei durch ein sehr geringes Gewicht, eine hohe Wendigkeit durch kleine Räder und einen kompakten Aufbau. Dadurch dass sie einklappbar sind, eignen sie sich auch hervorragend für öffentliche Verkehrsmittel. Für den Transport im Auto sind Ausführungen praktisch, die sich leicht zusammenklappen und verstauen lassen, ohne viel Platz in Anspruch zu nehmen. Auch Ihre Wohnsituation ist entscheidend. Wird der Buggy im Hausflur des Mehrfamilienhauses abgestellt, ist eine Diebstahlsicherung notwendig. Ist keine bereits installiert, tut es auch ein einfaches Fahrradschloss. Manche Modelle helfen Ihnen aufgrund spezieller Konstruktionen sogar, den Buggy samt Kind bequem die Treppen hinaufzuziehen. Für nahezu jede Situation wurde ein passender Buggy konzipiert, auch in günstigen Preisklassen. Für sportliche Eltern, die Ihre Kinder gern auf Jogging-Tour nehmen, gibt es Sportkinderwagen/Buggys mit größeren Gummirädern und einer gewissen Federung, damit das Kind nicht durchgeschaukelt wird und ich lautstark beschwert.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Buggys besonders achten

Neben den unterschiedlichen Einsatzgebieten, müssen Eltern auch auf Eigenschaften bezüglich des Materials und des Aufbaus des Buggys achten. Es empfiehlt sich vor Ort im Laden den Buggy auf Stabilität und Wendigkeit zu testen. Bei Einkäufen im Internet sind es vor allen Dingen Kundenerfahrungen und Testberichte, die auf gute Produkte hinweisen und auf faire Preis-Leistungsverhältnis aufmerksam machen.

Dabei spielen Punkte wie Folgende eine große Rolle:

  • das richtige Material
  • Sicherheitsstandards
  • Fahrwerk
  • Ausstattung
  • Komfort
  • Umbaumöglichkeiten
  • einfache Handhabung

Das richtige Material

Gerade für Kinderprodukte, Spielzeug und Ausrüstung ist das Material von entscheidender Bedeutung. Skandale über giftige Substanzen haben in Vergangenheit oft die Runde gemacht, worauf die Regeln bei der Herstellung deutlich angezogen wurden. Schließlich möchte jeder das Beste für die Kleinen, die noch besonders empfindlich auf Schadstoffe reagieren. Wird auf schadstofffreie oder schadstoffarme Produkte nicht geachtet, kann es über längere Zeit ihr Kind negativ beeinflussen und Langzeitschäden verursachen. Dabei spielt es keine Rolle ob das Modell günstig ausfällt oder teuer ist. Der Preis ist in diesem Aspekt nicht unbedingt aussagekräftig. Viel mehr jedoch der Aspekt, wo der Buggy hergestellt wurde. Achten Sie somit bei günstigen Buggys auf entsprechende Sicherheitssiegel, TÜV-Zeichen und GS-Zeichen.

Sicherheitsstandards und Fahrwerk

Auch für günstige Buggys gelten allgemeine Sicherheitsstandards. Achten Sie bei einem Kauf demnach auf Sicherheitshinweise. Ein günstiger Buggy sollte auch alltagstauglich sein. Handelt es sich um ein Multifunktionstalent oder um eine Standardanfertigung? Besonders bei Buggys für den Outdoor-Bereich sind Reifen aus dickerem Gummi oder Aluminium vorteilhaft. Die Reifen sind dabei meist größer und garantieren dafür eine gewisse Festigkeit und Wendigkeit auf der Strecke. Gewisse Federungen im Fahrwerk sorgen dafür, dass das Kind nicht durchgeschüttelt wird, sondern dass Stöße und Unebenheiten abgedämpft werden.

Ausstattung und Komfort

 Für einen Buggy gibt es jede Menge Ausstattungsmöglichkeiten. Für kleine Einkäufe ist unter der Sitzfläche des Kindes oder an den Schiebegriffen ein Korb angebracht. Bei manchen Buggys lassen sich die Schiebegriffe oder die Schiebestange in der Höhe verstellen. So kann jeder aus der Familie bequem den Wagen schieben, auch die kleinen Geschwister. Einige Buggys ermöglichen auch eine Anbringung von Babyschalen. Solche Modelle können sogar über noch längere Zeit genutzt werden. Oder verstellbare Sitzflächen oder Liegeflächen in drei Positionen ermöglichen es Kindern, ein kleines Nickerchen bei einem Spaziergang zu machen.

Auch Sicherheitsfaktoren werden für die Kinder so bequem wie möglich gestaltet. Durch gepolsterte 5-Punkte-Gurte und einem Sicherheitsbügel, können die Kleinen sicher, schnell und bequem aus- und einsteigen.

Fazit

Ein guter Buggy muss nicht unbedingt teuer sein. Viele günstige Modelle beweisen, dass sie genauso gut mit Designer Buggys mithalten können und in Sachen Sicherheit, Komfort und Ausstattung ebenfalls einiges zu bieten haben. Achten Sie bei Ihrem Kauf auf die genannten Aspekte und vergessen die Aussage „Teurer ist immer besser“, finden sie zu günstigen Preisen den richtigen Buggy für Ihren Nachwuchs.

 

Vorteile

  •  gute Modelle zu günstigen Preisen
  • schöne Designs
  • großes Angebot an Buggys
  • strenge Sicherheitsrichtlinien bei der Herstellung
  • verstellbare Buggys zum Liegen und Sitzen
  • Buggys für die verschiedensten Alltagssituationen

Nachteile

  • Auswahl relativ zeitintensiv
  • der Preis richtet sich oft nach der Ausstattung
  • bei Markenprodukten wird hauptsächlich der Name bezahlt
  • günstige Buggys sind womöglich mit weniger Extras ausgestattet