Skip to main content

Buggytest.info

Bei welchem Buggy kann man die Fahrtrichtung ändern?

Die Blickrichtung im Buggy unabhängig von der Fahrtrichtung wechseln

In manchen Fällen kann es je nach Bedürfnissen des Kindes oder den Wünschen der Eltern sinnvoll sein, die Blickrichtung im Buggy zu ändern (zum Beispiel blendende Sonne oder störender Wind). Damit man den Buggy in einem solchen Fall nicht umständlich rückwärts ziehen muss, sind Buggys mit der Möglichkeit, die Blickrichtung des Kindersitzes zu ändern, von Vorteil.

Der Buggy: Klein, wendig und sehr praktisch

Viele Eltern schätzen die Vorzüge eines Buggys, denn sie sind zweckdienlich und in vielen Alltagssituationen sehr nützlich. Neben den praktischen Vorteilen, dass ein Buggy unter anderem durch seine geringen Maße gut für Fahrten in vollen Verkehrsmitteln und leicht zu handhaben ist, so verfügen einige Modelle auch über die Möglichkeit, die Blickrichtung des Kindes individuell den herrschenden Gegebenheiten anzupassen. Dies kann auf zweierlei Weise geschehen: Indem man die Schiebestange durch einfaches Umlegen und Fixieren wechseln kann oder durch das simple Drehen des Aufsatzes beziehungsweise des Kindersitzes. Auf Webseiten wie https://dein-buggy.info kann sich jeder, der mit dem Gedanken spielt, einen neuen Buggy zu kaufen, wertvolle Informationen unterschiedlicher Modelle gängiger Buggys zu vergleichen und somit eine Vorauswahl treffen. So verhindert man teure und vor allem ärgerliche Fehlkäufe und findet den perfekten Buggy.

Welche Buggymarken können die Blickrichtung des Kindes wechseln?

Immer mehr Hersteller namhafter Buggymarken stellen Buggys her, die gut durchdacht und technisch ausgereift sind. Die gängigsten und bei den Kunden sehr beliebten Marken, bei der die Blickrichtung des Kindes individuell einstellbar ist, sind unter anderem:

  • der Quinny Zapp Xtra, der ab der Geburt genutzt werden kann und bei dem sich die Schiebestange je nach wunsch umlegen lässt
  • der Quinny Buzz, ein Buggy, der dank der großen Räder auch für außerhalb der Stadt geeignet ist und unbefestigte Waldwege mit Leichtigkeit schafft
  • der Moon Spider, ein Kombi-Kinderwagen für alle Gelegenheiten
  • der Kiddy Buggy Click’n’move, die vielseitige „3-in-1“ Limousine, die dank der robusten Aluminiumkonstruktion und hochwertiger Verarbeitung jahrelanger Begleiter sein wird
  • der Hauck Eagle, ein Alleskönner, der von der Geburt an genutzt werden kann
  • der Peg Perego Switch Easy Drive Sportivo Geo, der praktische Sportbuggy, mit der umkehrbaren Sitzfunktion durch einen Klick
  • der Moon Flac Sport, ein ultraleichter Stadt- und Freizeitbuggy
  • der Crown Buggy Dual Way, der preisgünstige Alleskönner mit schwenkbarem Schieber
  • der Herlag Prato, die Luxusklasse für Stadt und Wildnis
  • der Jane Jogger Trider, der Komfortabler Urlaubsbegleiter, der auch als Hochstuhl umgebaut werden kann


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *