Skip to main content

Buggytest.info

Wie viele Buggys sind im öffentlichen Bus zugelassen?

Mit Buggys in Bus und Bahn unterwegs

Buggys sind gut geeignet, um mit seinen Kindern stressfrei unterwegs zu sein, denn ein Buggy ist klein und wendig und nimmt nicht viel Platz in Anspruch. Bei gemeinschaftlichen Ausflügen mit mehreren Buggys kann der Platz in öffentlichen Verkehrsmitteln jedoch schnell an seine Grenzen stoßen. Für viele Muttis stellt sich da die Frage: Wie viele Buggys sind in einem öffentlichen Bus zugelassen?

Die Beförderungsbedingungen

Die öffentlichen Verkehrsbetriebe haben die Beförderungsbedingungen aufgestellt, um das Zusammenspiel zwischen den Verkehrsunternehmen und den Fahrgästen regeln zu können. Wer als Fahrgast die Betriebsanlagen oder ein Fahrzeug des jeweiligen Verkehrsunternehmens betritt, hat somit diese Bedingungen und die geltenden Tarifbestimmungen zu akzeptieren, da sie Hauptbestandteil des Beförderungsvertrages sind. In den Mitnahmemöglichkeiten ist geregelt, was und wie viel zu welchem Preis von dem jeweiligen Verkehrsunternehmen transportiert wird. In den Mitnahmebestimmungen ist festgelegt, dass pro gelöstem und gültigem Ticket Gepäck und ein Kinderwagen bzw. ein Buggy kostenfrei mitgenommen werden kann. Eine Mitnahmepflicht vonseiten der Verkehrsbetriebe besteht jedoch nicht, wenn zum Beispiel durch unzumutbares Verhalten bzw. durch eine starke Geräuschentwicklung die anderen Fahrgäste gestört werden oder kein passender Platz im Fahrzeug mehr vorhanden ist.

Aber ab wann gilt der Bus oder die Bahn denn nun als voll?

Das hängt natürlich von dem Fahrzeug selbst ab. In jedem Bus steht zum Beispiel vorn an der Einstiegstür gut leserlich ein Hinweis, auf dem vermerkt ist, wie viele Sitz- und Stehplätze im Fahrzeug vorhanden sind. Sind diese Zahlen erreicht, so ist der Fahrer nicht verpflichtet, weitere Fahrgäste aufzunehmen. Da es jedoch in der Kulanz des Fahrers liegt, kann es trotzdem passieren, dass er, meist im Berufsverkehr, an Haltestellen auch weiterhin die Türen öffnet. Bei Kinderwagen und Buggys sieht der Gesetzgeber es ähnlich. Solange ein Durchgang frei bleibt und somit die Fluchtwege in Fahrzeugen wie Bussen und Bahnen für die anderen Fahrgäste nicht gänzlich versperrt sind, solange darf man auch mit einem Buggy in ein voll besetztes Fahrzeug zusteigen. Notfalls kann man den Buggy ja auch einfach zusammenklappen und das Kind auf den Arm nehmen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *